Abus Magomedov könnte mit einem Sieg im Finale der Professional Fighters League am kommenden Sylvesterabend einen Traum wahr werden lassen: Champion einer großen amerikanischen Organisation werden und sich und seine Familie mit einem Schlag finanziell absichern.

Magomedov (22-3-1) trifft im Finale auf den 39-jährigen Louis Taylor (17-4-1), der wie Magomedov selbst ein starker Ringer ist. Elf Jahre Altersunterschied sollten allerdings im Kampf spürbar sein und wenn Magomedov clever ist, wird er auch seinen Reichweitenvorteil ausspielen. Für den Düsseldorfer gilt es, den Kampf im Stehen zu halten, obwohl er am Boden selbst versiert ist, denn Taylors stärkste Waffe sind seine Aufgabegriffe.

Insgesamt 6 Kämpfer werden an diesem Abend mit einem Preisgeld von einer Million Dollar nach Hause gehen. Außerdem wird die zweifache olympische Goldmedaillengewinnerin im Judo Kayla Harrison, die als Nachfolgerin von Ronda Rousey gehandelt wird, zum dritten Mal in den Käfig steigen.

Hier sind die Finalpaarungen:

Heavyweight: Lins vs Copeland

Light Heavyweight: Magalheas vs O’Connel

Middleweight: Magomedov vs Taylor

Welterweight: Ray Cooper III vs Magomedkerimov

Lightweight: Schulte vs Magomedov

Featherweight: Siler vs Palmer

Special Bout: Kayla Harrison vs Moriel Scharneski